Dammar Weiss

Dammar Weiss verströmt einen feinätherischen, frischen und lichtvollen Zitrusähnlichen Duft. Sein Rauch wirkt reinigend und schützend, fördert Konzentration, Intuition und Hellsichtigkeit. Bringt Licht und stärkt das Selbstvertrauen.

Gut geeignet als Begleiter bei Gebet, Meditation, innerer Versenkung, aber auch bei Traurigkeit und Schwermut und als Begleiter bei Trauerarbeit.

 


 20 g – 3.50 CHF

Dammar Weiss - Weitere Informationen

Verkaufsqualität

kleine Stücke aus sehr gutem Qualität

Synonyme

Dammara, Katzenaugenharz, Manila Copal

Stammpflanze

ungewiss, vermutlich von Canarium strictum, Burseraceae

Räuchern

Das Harz kann als Einzelräucherung aber auch in Kombination mit anderen Räucherpflanzen, besonders mit anderen Harzen, verräuchert werden. Auf dem Räucherstövchen duftet es sehr fein und entwickelt wenig Rauch. Auf der Räucherkohle sollte vor der Räucherung, eine feine Sandschicht auf die Räucherkohle gestreut  werden

Eigenschaften und Verwendung

Duft und Rauch Eigenschaften

Dammar Weiss verströmt einen feinätherischen, frischen und lichtvollen Zitrusähnlichen Duft. Sein Duft hilft mentale Prozesse zu verlangsamen, negative Gedanken zu vertreiben und fördert die Konzentration, darum kann es als Unterstützung bei Meditation, geistiger Arbeit und innerer Schau verräuchert werden. Sein Rauch gilt als reinigend und schützend und kann zu Reinigungs- und Schutzräucherungen eingesetzt werden. Das Harz hat die Eigenschaft Licht ins Dunkel zu bringen, so kann es uns  während der Trauerarbeit unterstützen.

Eine Räucherung mit Dammar Weiss wirkt stimmungsaufhellend und stärkt unser Selbstvertrauen und kann so bei Traurigkeit, Schwermut, depressiver Stimmung aber auch bei leichten Angstzuständen verräuchert. Sein Rauch kann ausserdem, die Hellsichtigkeit fördern und helfen mit Lichtwesen in Verbindung zu treten.

Traditionelle Verwendung

Der Name Dammar kommt ursprünglich aus Malaysia und lässt sich mit „Licht“, „Harz“ oder „Fackel“ übersetzen. Wegen der Lichtbrechenden Eigenschaft des rohen Harzes, wird Dammar in der Deutschensprache, auch als Katzenaugenharz bezeichnet.

Traditionell wird es als Räuchermittel für Schutz und Reinigung eingesetzt. Auch bei Hinduistischen Zeremonien wird es als Räucherungen eingesetzt. In der Ayurvedische Medizin gilt Dammar als adstringierend.

Heute wird das Harz neben seiner Räuchereigenschaften hauptsächlich zur Herstellung von Lack und Malfarben verwendet, aber auch in der Mikroskopie, in der Pharmaindustrie und in der Parfümerie. Neue wissenschaftliche Studien über Dammar (Vateria indica), suggerieren ein Antitumoralen-Effekt.

Weitere Informationen

Der Name Dammar kommt ursprünglich aus Malaysia und lässt sich mit „Licht“, „Harz“ oder „Fackel“ übersetzen. Wegen der Lichtbrechenden Eigenschaft des rohen Harzes, wird es in der Deutschen Sprache, auch als Katzenaugenharz bezeichnet.