Benzoe Sumatra

Benzoe Sumatra hat einen Honigartigen, blumigen und warmen Duft, mit Zimtartigen Noten. Der Duft ist leichter und etwas sanfter als der von Benzoe Siam. Der Rauch wirkt gemütsaufhellend, entspannend, beruhigend, vermittelt das Gefühl von innerem Frieden und regt Fantasie und Inspiration an.

Gut geeignet in Zeiten von Schwermut, Traurigkeit und innerer Verletzung, aber auch als Abendräucherung und als Unterstützung bei kreativer Arbeit.

 


 15 g –  5.50 CHF

Benzoe Sumatra - Weitere Informationen

Verkaufsqualität

verschiedene Grösse Stücke von sehr gute Qualität

Stammpflanze

Styrax benzoin, Styracaceae

Herkunft

Indonesien

Räuchern

Zum Räuchern wird das Harz fast ausschliesslich in Mischungen verwendet da es als Einzelstoff einen starken Eigengeruch entwickelt. Gemischt mit anderen Zutaten, entwickelt es seine feinen Duft-Nuancen. Zerkleinert oder pulverisiert, auf der Räucherkohle oder in einer Pfanne auf dem Räucherstövchen verräuchern

Eigenschaften und Verwendung

Duft und Rauch Eigenschaften

Benzoe Sumatra hat einen honigartigen, blumigen, warmen und angenehmen Duft das an Zimt und Nelke aber auch an Vanille erinnert. Der Duft des Harzes ist leichter und etwas sanfter als den von Benzoe Siam.

Sein Duft gilt als weich, sinnlich und warm. Benzoe Sumatra wirkt Gemütsaufhellend, entspannend und beruhigend und vermittelt das Gefühl von innerem Frieden. Auch als Abendräucherung, gemischt mit Sandelholz und Zimt, kann es eingesetzt werden. Ausserdem regt es die Fantasie und die Inspiration und eignet sich gut als Unterstützung bei kreativer Arbeit.

Traditionelle Verwendung

In Südostasien gehört Benzoe zu den wichtigsten Räucherstoffe die vielseitig verwendet werden. Neben seinen Heileigenschaften wird das Harz auch für schamanische und religiöse Räucherungen eingesetzt.

Seit dem 15. Jahrhundert wurde Benzoe nach Europa eingeführt und als medizinisches Räuchermittel, besonderes bei Erkältungskrankheiten und Bronchitis verwendet. Wegen seiner desinfizierenden Eigenschaften war es früher in den Apotheken auch als Wundbalsam bekannt. In der römisch-katholischen Kirche spielt das Harz eine wichtige Rolle da es Bestandteil des Balsamöls ist, das bei dem Sakrament der Krankensalbung eingesetzt wird. In Indien ist es ein Tempel Weihrauch das geräuchert wird, um die Dreifaltigkeit zu ehren.

Das Harz ist eine wichtige Zutat in aphrodisierenden Liebes-Räucherungen. Wegen seines angenehmen Wohlgeruchs ist das Harz ein Hauptbestandteil der meisten Räucherstäbchen, Räucherpulver und Räucherkerzen, sowie vom bekannten Armenischen Papier. In der Lebensmittelindustrie spielt es, als Konservierungsstoff eine wichtige Rolle. Ebenso in der Arzneimittelindustrie, in der Kosmetika- und Parfümherstellung. des Weiteren hat es auch einen festen Platz beim Musikinstrumenten bau.